Ein Nachmittag für Eltern, die ihr Kind verloren haben
 

Der Pfarrverband Pfarrkirchen bietet einen Nachmittag für "verwaiste Eltern" aus unserer Region an. Der Trauer- und Traumafachberater und Pastoralreferent Dieter Schwibach wird mit Gemeindereferentin Anna Perl diesen Nachmittag begleiten.

Am Samstag, 14. März 2020 von 14.30 - 17.00 Uhr im Pfarrheim Postmünster (Pfarrer Wieselhuber-Straße 1a) Anmeldung bitte im Pfarramt Pfarrkirchen, Tel. 08561 1493 oder Dieter Schwibach, Tel. 08561 5858

Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier


................................................................................................................................................................................................................................


Begleitung von Hinterbliebenen nach einem Suizid
 

"Wenn ein Mensch sich getötet hat.... ist nichts mehr, wie es früher war."

Das Dekanat Pfarrkirchen bietet eine Begleitung von Hinterbliebenen nach einem Suizid an und zwar alle zwei Monate jeweils am 4. Mittwoch im Monat von 19.00 bis 21.00 Uhr im Pfarrheim Postmünster.
Begleiter sind Pastoralreferentin Monika Winter und Pastoralreferent Dieter Schwibach.

Weitere Informationen erhalten sie bei Monika Winter Tel. 0151 12 37 80 90, Dieter Schwibach Tel. 08561 5858 und über die Notfallseelsorge Tel. 0161 7 42 44 14.
An den Kircheneingängen liegen dazu auch Flyer auf.


................................................................................................................................................................................................................................


Merkblatt und Orientierungshilfe für Trauernde
 

Im Juni-Pfarrbrief 2019 finden Sie ein Blatt, das Sie aus dem Pfarrbrief herausnehmen und aufheben können. Auf dem Blatt stehen zum einen Punkte zur Orientierung, die Ihnen helfen wollen, in der Trauer aufmerksam für sich selbst zu sein. Weiter finden Sie ein Merkblatt, mit dessen Hilfe Sie Schritt für Schritt bei einem Todesfall vorangehen können.
Wir haben diese Seiten zusätzlich hier gespeichert zum Nachlesen und Herunterladen.


................................................................................................................................................................................................................................


Sängerinnen und Sänger gesucht!
 

Der Kirchenchor sucht neue Mitglieder für die Gestaltung der Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen. Männer und Frauen, die gerne singen, sind herzlich eingeladen! Chorprobe ist jeden Montag um 19.00 Uhr im Pfarrsaal.

Auch der "Effata-Chor" sucht weitere Mitglieder. Der Chor gestaltet in erster Linie die Familiengottesdienste am Sonntag mit und soll dabei vor allem Stütze und Verstärkung für den Gemeindegesang sein.
Die Teilnahme ist unverbindlich; die Proben finden jeweils vor dem Familiengottesdienst statt.
Bei Interesse bitte im Pfarrbüro, Tel. 1493, melden.


................................................................................................................................................................................................................................


Das ganze Jahr über...
 

... gibt es verschiedene Angebote im spirituellen Bereich, die für alle Gläubigen offen stehen und jeweils in der Pfarrinformation angezeigt werden:

Bibelgesprächskreise: Jeden letzten Donnerstag im Monat um 17.30 Uhr mit Gemeindereferent Josef Adler in der Cafeteria des Altenheims St. Konrad.
14-tägig am Mittwoch um 14.30 Uhr mit Pfarrvikar Rupert Wimmer ebenfalls im Caritasheim St. Konrad

Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten jeden Montag um 8.00 Uhr in der Werktagskirche

Laudes (Morgengebet der Kirche), jeden Dienstag um 6.45 Uhr in der Werktagskirche (außer Schulferien)

Taizégebet jeden 3. Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr im Jugendbüro, Kirchenplatz 4.

Exerzitien im Alltag: 5 Wochen während der Fastenzeit. (Infos auch unter DOWNLOADS)


................................................................................................................................................................................................................................